Skip to main content

Informationen 1. Herren

Verbandsliga Mittelrhein

Hintere Reihe - stehend von links nach rechts:
Trainer Bernd Schellenbach, Lukas Kohler, Dennis Schmitz, Kay Heßler, Philipp Dasburg, Ulrich Holtmeier, Martin Zdrojewski

Vordere Reihe - sitzend von links nach rechts:
Felix Nilles, Mario Esser, Marc Möllers, Sascha Hostnik, Tobias Schwalb, Christian Euskirchen, Daniel Nilles

Es fehlen: Constantin Prell, Niclas Burmeister, Theodor Preußner, Tilo Schmitz, Co-Trainer Lukas Hoffmann, Physiotherapeut Jörg Feuser

Trainerteam

Trainer:Marcus Schütz
Telefon: 0173/2108411
Physio:Jörg Feuser

Trainingszeiten

Mittwoch20:15 - 22:00 Uhr Sporthalle Höhenring, Heimerzheim
Donnerstag20:30 - 22:00 Uhr Sporthalle Höhenring, Heimerzheim

Tabelle

Spielplan

Berichte

Verbandsliga Herren: Weiter warten auf den ersten Heimsieg

|   1. Herren

Zu hohe Fehlerquote und ein Gegner mit der nötigen Cleverness

- SG Ollheim-Straßfeld gg. MTV Köln 1850 II 29:32 (13:17) -

Am vergangenen Sonntag empfing unsere erste Herrenmannschaft die Mannschaft des MTV Köln II zum ersten Spiel des neuen Handballjahres. Die SGO hatte erstmals alle spielfähigen Mannschaftsmitglieder an Bord, sodass auch Lukas Kohler nach Verletzungspause sein Comeback feiern konnte. Lange Zeit war man gegen eine erfahrene Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte ein ebenbürtiger Gegner, doch am Ende reichte es wieder nicht zum ersten Heimsieg der Saison.

Unsere 1.Herrenmannschaft erwischte keinen guten Start, leistete sich viele technische Fehler und kassierte insbesondere über die starke Kölner Rechtsaußenposition viele Tore, sodass man schnell einem Rückstand hinterherlaufen musste (4:8, 10.Minute). Nach einer schnell gezogenen grünen Karte von SGO-Interimstrainer Dirk Kowalke besserte sich die Situation im Angriff. Vor allem Daniel Nilles (9) kam immer besser ins Spiel und traf zum Anschluss (10:11, 20.Minute). Doch in der Abwehr haperte es weiter und es fehlte die nötige Aggressivität, sodass die Gäste aus Köln-Mülheim zum Ende der ersten Halbzeit mit 13:17 in Führung gingen. Sicherlich sehenswert war hier der direkt verwandelte Freiwurf des Kölners David Ingenerf zum Pausenpfiff.

 Auch in der zweiten Hälfte gaben sich die Gastgeber weiterhin nicht auf und versuchten mit einem neuen Aufgalopp, das Ruder noch einmal herumzureißen. Der nun eingewechselte Lukas Kohler (4) brachte die nötige Durchschlagskraft ins Spiel und hielt das Spiel weiter offen. Auch Christian Euskirchen (5) zeigte sich auf Rechtsaußen treffsicher, sodass man den Rückstand wieder nur auf einen Zähler reduzieren konnte (23:24, 45.Minute). Leider wurde nun Mittelmann Mario Esser mit einer roten Karte vom Platz gestellt, was dem ohnehin dünnen Kader der SGO weitere Möglichkeiten im Angriff nahm. In den letzten Minuten versuchte man mit offener Manndeckung noch einmal alles, doch die Gäste aus Köln zeigten sich abgeklärt und unbeeindruckt und fuhren einen am Ende verdienten 29:32-Auswärtserfolg ein.

„Die Kölner haben eine gute und erfahrene Mannschaft und waren in den entscheidenden Situationen einfach cleverer. Wir müssen die Nervosität, die wir phasenweise an den Tag legen, abstellen und unsere Angriffe müssen mit mehr Selbstvertrauen durchgezogen werden. Kämpferisch kann ich der Mannschaft allerdings auch heute keinen Vorwurf machen“, sagte Trainer Dirk Kowalke nach dem Spiel.

Unter der Woche folgt schon am kommenden Dienstag, dem 18.Januar 2022 das Nachholspiel im Kreisderby bei der TSV Bonn rrh.II. Anpfiff in der Ring-Arena ist um 20:30 Uhr. Für Zuschauer gilt 2G+, sowie Maskenpflicht am Sitzplatz. ceus


Kader (Tore/7m) SGO:

S. Hostnik, T. Schwalb und M. Möllers im Tor, D. Nilles (9), Ch. Euskirchen (5), L. Kohler (4), M. Esser (3/2), D. Schmitz (3), Ph. Dasburg (2), K. Heßler (2), C. Prell (1), F. Nilles und T. Schmitz.

SGO - wo Handball lebt

Zurück